seo_optimierung

in SEO

SEO On-Page Optimierung der Top 25 Landingpages

SEO On-Page Optimierung der Top 25 Landingpages
Wack oder Top?

Arbeitet man als SEO für eine grosse Webseite mit hunderten von verschiedenen Unterseiten, kommt man nicht umhin sich Strategien zu überlegen, die es einem ermöglichen, einen guten Querschnitt der Seiten anzusehen und zu optimieren, statt sich ständig von Kategorie zu Kategorie zu kämpfen. Eine Möglichkeit ist die Optimierung der Top 25 Landing Pages des vorherigen Monats für die Webseite. Um in Marketingsprache zu bleiben, kümmern wir uns sozusagen um unsere „Cash Cows“.

Schritt 1: Die Top 25 ausfindig machen

Dazu ziehen wir uns die Daten aus dem Analysetool (in meinem Fall Google Analytics).

Als Zeitraum wählen wir den kompletten, vorangegangenen Monat und wählen unter Besucherquellen – Suchmaschinenoptimierung – Zielseiten aus. Nun lassen wir uns nur die ersten 25 Zeilen anzeigen. Die Sortierung bleibt auf Impressionen absteigend.

seo_optimierung

Schritt 2: Die Top 25 begutachten

Mit der vorhandenen Liste schauen wir uns nun jede der einzelnen Seite an. Hierbei überprüfen wir die Seite nach folgenden Merkmalen

a. Meta Title optimieren

Ist das wichtigste Keyword im Meta Title vorhanden? Sieht der Meta Title sauber und lesbar aus? Wird für den User ersichtlich, was sein Vorteil ist, wenn er auf den Meta Title klickt? Wenn der Brandname mit in den Titel soll, dann am Ende. Keywords am Anfang des Titels bringen mehr Benefit für das Ranking.

Beispiel: Guter Meta Title mit dem Keyword Winterreifen:

Winterreifen | Winterpneus für PKW günstig kaufen | Reifenhöker.ch

Obwohl für Google beim Title Tag mittlerweile die Pixelanzahl relevant ist, sollte der Meta Title nicht mehr als 70 Zeichen beinhalten (inklusive Leerzeichen). Alles was darüber hinaus geht, wird von Google abgeschnitten und somit nicht vom User gesehen.

b. <h1> Tag vorhanden?

Die Seite sollte eine H1 Überschrift besitzen und diese ebenfalls das wichtigste Keyword enthalten. Der H1 Tag ist ein wichtiges Seitenelement, da der Crawler davon ausgeht das der H1 Informationen über den Inhalt bereitstellt. Ist ein Keyword inbegriffen erhöhen sich die Chancen, dass der Crawler die Seite für dieses Thema als relevant einstuft und somit ranken lässt.

Seo_optimierung_2

c. Image vorhanden?

Ebenfalls ein wichtiges On-Page Element sind Rich Media Files wie Videos oder Bilder. Diese geben nicht nur dem User einen Mehrwert, sie gelten auch für den Crawler als ein Qualitätsmerkmal.

seo_optimierung_3

Da der Crawler das Bild selber nicht sehen kann, ist es wichtig, den Dateinamen mit einem Keyword zu versehen, sowie ein Alt- Attribut mit Keywordvariation hinzuzufügen. Das Alt-Attribut wird als Anchor Text vom Crawler verstanden und hat somit absolute Priorität.

Dies sind einfache HTML Tags und lesbar für jeden Crawler. Um bei unserem Beispiel mit den Winterreifen zu bleiben, könnte der Tag beispielsweise so aussehen:

<img alt=“winterreifen“ src=“http://Imageserver.ch/winterreifen.jpg “ title=“günstige winterreifen“/>

d. Ist der Content gut strukturiert?

Ein Crawler ist im Prinzip uns Menschen sehr ähnlich. Er hat nicht viel Zeit und mag es gerne, wenn man es ihm einfach macht. Deshalb ist es wichtig, Content zu strukturieren.

Überschriften h2 , h3, h4

Überschriften sollten den Inhalt des folgenden Textes zusammenfassen, so dass der Leser weiss was Ihn erwartet. Der Crawler freut sich ebenso über diese Überschriften, geben sie ihm eine Idee des Inhaltes. Er gewichtet diese mehr als den eigentlichen Text. Hier sollten definitiv Keyword Kombinationen enthalten sein.

seo_optimierung_4

Wo die Möglichkeit besteht kann man auch Wörter <strong>fett </strong> oder <em>kursiv</em> markieren. Dies zeigt dem Crawler, hier ist besondere Beachtung zu schenken.

Auch Aufzählungen können den Inhalt strukturieren und lesbarer gestalten:

seo_optimierung_5

Es sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass nicht überoptimiert wird. Eine gesunde Mischung macht es!

Am besten man liest sich den Text am Ende selber nochmals durch und entscheidet dann über Zumutbarkeit dem Leser gegenüber.

Schritt 3 – Linkbuilding

Sind die Seiten so gut es geht optimiert, können wir uns daran machen, einige Links von der Startseite, sowie von externen Websites auf diese optimierten Landing Pages zu setzen. Dabei macht es vor allem Sinn die Landing Pages zu nehmen, die mit den nötigen Keywords entweder auf der zweiten SERP ranken, um diese auf die erste Seite zu holen, oder Keywords die auf der ersten SERP Positionen 10 – 5 innehaben, um diese gen 1 zu pushen.

Links von der Startseite

Die Startseite bildet das Herz einer Webseite und somit wird Ihr von Crawlern die grösste Gewichtung zuteil. Alle Links die von hier Linkjuice auf die Unterseiten verteilen werden demnach mehr gewichtet als Quer-Verlinkungen zwischen einzelnen Posts.

Möglichkeiten zur Verlinkung von der Startseite gibt es viele. Neben dem Menü und der Navigationsleiste können auch Keyword-Boxen oder Content Stücke mit Anchor Texts hilfreich sein. Auch die Einbindung eines Images mit Verlinkung auf die Seite wäre möglich. Dies ist abhängig von Eurer Startseite.

Links von extern

Auch einige Links von extern machen Sinn. Dabei ist es jedem selbst überlassen, was für Links und wie viele Links er setzt. Für die unten aufgeführten Ergebnisse habe ich ausser Links von der Startseite keine externen Links gesetzt.

Ergebnisse

Die folgenden Ergebnisse basieren nicht auf der Optimierung von Landing Pages für Winterreifen, wurden jedoch nach den oben angeführten Prinzipien optimiert. Aus Datenschutzrechtlichen Gründen kann ich die exakten Keywords, sowie Landing Pages hier leider nicht nennen.

Rankings

Nachdem ich die einzelnen Landig Pages nach dem oben erklärten Prinzipien optimiert habe, beobachtete ich über mehrere Wochen, wie sich die Rankings für die zugehörigen Keywords verändert haben.

Hierbei sollte ich noch erwähnen, dass es sich nicht um saisonabhängige Keywords wie z.B. Weichnachtsgeschenke (zur Weihnachtszeit) oder Fasnachtskostüme und Valentinstag (zum Februar hin) handelt, sondern um Keywords, die das ganze Jahr über aktuell und hart umkämpft sind.

Keyword 1

Keyword 2

Week 1

7

10

Week 2

5

10

Week 3

3

10

Week 4

6

10

Week 5

5

10

Week 6

3

9

Week 7

2

8

Week 8

4

6

Week 9

3

6

Week 2

2

3

Week 10

2

3

Was wir hier sehen, ist eine kontinuierliche Verbesserung der Rankings über 10 Wochen hinweg. Nur durch On-Page Massnahmen.

Schauen wir uns weiter die Veränderung der Impressions, Klicks und Click Through Rate (CTR) für die zugehörigen Landing Pages im Monatsvergleich September 2012 (wo die Optimierungsmassnahmen gemacht wurden) vs. Oktober 2012 an:

Impressions Klicks CTR
Landingpage 1 + 50% + 75% + 16.67 %
Landingpage 2 + 50% + 66.67 % + 11,11 %

Fazit

Bleibt also zu sagen, dass On-Page Optimierung nach wie vor grossen Einfluss auf Ranking und Metriken wie CTR und Klicks haben kann. Dies ist vor allem eine leicht skalierbare SEO On-Page Massnahme und vom Arbeitsaufwand relativ schnell umgesetzt. Daraus resultieren aber viele Vorteile für die Webseite, die Suchmaschinen und den User. Drei davon möchte ich abschliessend nennen:

  1. Zeigen wir Suchmaschinen, dass wir unseren Content ständig aktualisieren und pflegen
  2. Sorgen wir dafür, dass Content und Landing Pages für Suchmaschinen noch zugänglicher gemacht werden
  3. Was viele SEOs gerne vergessen: Wir gestalten die Landing Pages nutzerfreundlicher und lesbarer für den User.
The following two tabs change content below.

Björn Beth

Director Digital Strategies Group bei Searchmetrics
Vater von Superman & Batman! Director Digital Strategies bei Searchmetrics. Vorher Head of SEO im Medienhaus Ringier AG, sowie Head of SEO bei ricardo.ch.Ausserdem auf www.hackenteer.com unterwegs. Norddeutscher mit Herz für St.Pauli und allem was dazugehört!

Webmentions

  • SEO in 2013 eine Vorhersage für einen Arbeitsansatz | SEOton.ch

    […] Mit den folgenden Erkentnissen aus empirischen Untersuchungen möchte ich Vorschläge für einen möglichen SEO Arbeitsansatz in 2013 […]

  • Wie SEO hilft das Internet zu einer besseren Welt zu machen! | traffic-freaks

    […] Stichwort Panda Update! Wieviel Content Müll gibt es da draussen? Ganz genau, das Netz ist voll damit und vor allem die Seiten die durch SEOs (inklusive mir) in der Welt vor Panda optimiert wurden. Jetzt sind wir gezwungen uns etwas einfallen zu lassen und können ganz nebenbei unsere redaktionellen Fähigkeiten trainieren. Neben dem Inhalt ist ebenfallsgute On-page optimierung gefragt. […]