in SEO

Für Google News optimieren und Sichtbarkeit in der Newsbox steigern

Für Google News optimieren und Sichtbarkeit in der Newsbox steigern
5 (100%) 11 votes

Dieser Beitrag ist auch in Vortragsformat zu haben. Wenn ihr interessiert seid, dieses Thema auf eurer Konferenz zu hören, schreibt mir einfach eine Mail an ahoi(at)bjoernbeth.ch

Während man im E-commerce auf performancegesteuerte Traffic Channel, wie Display Advertising, Newsletter, Suchmaschinenwerbung und Affiliate trifft, so hat man im Publishing Bereich (neben dem Traffic der direkt auf eine Webseite kommt, dem Newsletter und seinen Social Media Kanälen) vor allem Traffic von Suchmaschinen. 

Innerhalb Googles gibt es verschiedene Channels, die Traffic auf eine News Seite bringen können. Dazu gehören:

1.Google News Box/ Schlagzeilen Karussell

Google Schlagzeilen Karussell auf Desktop Ansicht zum Suchwort: Erdogan News

Google Schlagzeilen Karussell auf Desktop Ansicht zum Suchwort: Erdogan News

2. Normale Google Web Search Resultate

Screenshot von Google Suchresultat

Normale Google Suchresultate

3. Google News Vertical (news.google.com)

Suchresultat für Türkei auf google news

Suchergebnis für „Türkei“ im News Vertical auf google.ch

4. Google AMP für AMP/Schlagzeilen Karussell auf Mobile

 (Lese hier mehr über Accelerated Mobile Pages)

AMP Schlagzeilen Karussell der Hamburger Morgenpost auf google.ch

AMP Schlagzeilen Karussell der Hamburger Morgenpost auf google.ch

Warum ist die Google News-Box wichtig für Publisher? 

Für News Seiten ist, allen voran, die Google News-Box, bzw. das Schlagzeilen Karussell ein wichtiger Trafficlieferant, bedingt durch seine prominente Darstellung in den Google Suchresultaten. 

News Box/Schlagzeilen Karussel in der Desktop Suche bei google.ch

Um hier ein gutes Ranking zu erzielen, sind vor allem folgende Elemente wichtige Stellschrauben:

Meta News Keyword Tag

News XML Sitemap

Headlines (H1 Titel)

Datenbasierter Input im Newsroom

Meta News Keywords

Speziell für Google News gibt es ein Meta News Keyword Tag, der entgegen dem Meta Keyword Tag, von Google genutzt, ausgelesen und respektiert wird. In diesem Tag werden zusammenfassende Keywords eingetragen, die den Inhalt des Artikels beschreiben. Die Anzahl ist auf max. 10 Keywords beschränkt.

<meta name=“news_keywordscontent=“Google News, Optimerung von Google News“>

Dieser Tag kann vom Journalisten, oder einem Editor im CMS, manuell ausgefüllt werden. Es gibt auch CMS, die eine eingebaute Software zur Verschlagwortung nutzen. Diese Tags kann man ebenfalls in Betracht ziehen. Auch verschiedene Software des Naturale Language Procession (NLP) können bei dem automatisierten füllen des Tags helfen.

News XML Sitemap

Die Google News Sitemap spielt eine sehr wichtige Rolle. Dies zeigt nicht nur ein Blick in die Log-Files, wo die Sitemap immer mit die erste Anlaufstelle für den Google Bot ist. Ein weiteres Indiz für die Wichtigkeit ist ihr Aufbau, welcher sich von normalen Sitemaps unterscheidet.

Aufbau einer news.xml sitemap

Aufbau einer news.xml Sitemap (Quelle: support.google.com)

Die wichtigsten Unterschiede im Aufbau einer News Sitemap:

  1. Es dürfen nicht mehr als 1000 URLs in die News Sitemap.
  2. Die Artikel dürfen nicht älter als 48 Stunden sein.

Zudem sollte man darauf achten, dass die Sitemap:

  1. Keine Urls mit einem Canonical zu einer anderen Domain beinhaltet.
  2. URLs die einen anderen Status Code als 200 ausweisen.

 

Headlines

Über die Headline (ausgewiesen als <h1>) hat man, insbesondere für die Google News- Box, enormes Potential für gute Rankings. Anders als bei der normalen Web-Search, zieht sich Google bei News die Headline (<h1>) und nicht den Meta-Title (<title>).

Die Verwendung der richtigen Wörter und Wortkombinationen ist sehr ausschlaggebend, die Logik für Rankings in der News-Box ist eher „einfach strukturiert“ als bei normalen Suchresultaten.

Die meisten News Seiten jedoch, haben durch ihre noch immer sehr „printigen“ Headlines einen grossen Nachteil, da hier die Wörter nach denen User suchen, meist nicht vorkommen.

Titel zum Sieg von Roger Federer bei Wimbledon 

„Alles Roger, Schweizer Tennis ASS gewinnt Wimbledon

kommen schwer an einen User, wenn dieser nach Informationen zu Roger Federer bei Wimbledon sucht. 

Eine optimierte Headline wäre:

Roger Federer gewinnt im Wimbledon Final gegen Stan Wawrinka

Headline Regeln für News Optimierung

Namen, Bezeichnungen, Firmen, Vereine oder Ereignisse so weit vorn wie möglich im Titel verwenden

Ideale Beispiele:

Martin Senn Ex-Zürich CEO begeht Suizid mit 58 Jahren

EgyptAir Maschine stürzt mit 240 Passagieren auf Weg von Paris nach Kairo ab

Terror Anschlag Brüssel Mehrere Anschläge in Innenstadt

Panama Papers sind erst der Anfang einer grossen Offshore Verschwörung

Champions League Final Atletico Madrid schlägt Real Madrid mit 4:3 nach Penalty

Wird es mehrere Artikel zum Thema geben?

Sollte es sich in Serie durchziehen (heisst, weiss man dass es mehrere Artikel zum Thema geben wird):

Ideales Beispiel:

EgyptAir:180 Tote im Pazifik geborgen

Egypt Air: Wrackteile an der Küste von Lybien gefunden

Panama Papers: Auch Schweizer Politiker besitzen Offshore Firmen

Panama Papers: Putin verweigert Aussage über Firmenbeteiligungen

Namen immer ausschreiben:

Nicht ideal: Schlappe für Köppel – Die wahre Wahlsiegerin heisst Rickli

Ideal: Schlappe für Roger Köppel – Die wahre Wahlsiegerin heisst Natalie Rickli

Nicht ideal: Alles Roger – Schweizer Tennis Ass macht Grand Slam Sieg Perfekt

Ideal: Roger Federer gewinnt Grand Slam Turnier

Da man sich vorstellen kann, dass der Eingriff in ein so elementaren Teil, wie der Headline, einem Staatsstreich gleichkommt, haben viele News Seiten eine Breadcrumb implementiert und die Semantik des Artikels geändert. So haben sie die Möglichkeit, die Breadcrumb als <h1> auszugeben und die eigentliche Headline des Artikels als <h2>. Ein SEO Editor hat so vollste Kontrolle über Google relevante Headlines und kann diese dementsprechend ändern.

Screenshot von focus.de mit Breadcrumb Titel als H1

Breadcrumb-Titel ist der H1 & Artikel-Titel der H2 auf einem Artikel von Focus.de

Datenbasierter Input im Newsroom

SEO Input in Redaktionssitzungen ist enorm wichtig. Hier sollten vorab Themen mithilfe von Google Trends recherchiert werden, die momentan ein stark ansteigendes Suchinteresse aufzeigen, es aber noch kein Artikel zu gibt.

Screenshot von Themen in Google Trends

Google Trends zeigt einem Themen die ein
ungewöhnlich stark ansteigendes Suchinteresse bilden

Ausserdem kann mithilfe des Google Newsdashboard (siehe nächster Punkt) nach Themen geforscht werden, für die man nicht rankt.

So kann man sicherzustellen, dass vor allem die Themen mit grossem Traffic-Potential abgedeckt werden.

Trisolute News Dashboard

Eine Must-Have Tool wenn es um News Optimierungen geht ist das Newsdashboard, der Firma Trisolute. Das Tool bietet, neben Sichtbarkeitsdaten in der News-Box und im News-Vertical, auch Daten zur Themenabdeckung (wie viele der Themen die Google in News berücksichtigt deckt man ab)  und den Status der Indexierungsrate deiner News Sitemap. Des Weiteren bekommt man eine Einschätzung welche Resorts gerade in News stark abgebildet sind.

Viele der Daten werden im Minuten bzw. Stundentakt aktualisiert und geben einem so immer einen aktuellen Status der KPIs.

Screenshot des KPI Dashboard im Trisolute Newsdashboard

KPI Dashboard im Tool Trisolute Newsdashboard (Quelle: newsdashboard.com)

Darüber hinaus zeigt es mit dem „Newsroom“ verlorene Rankings und fehlende Themen. Verlorene Rankings, sind Artikel mit denen man in Google News oder der News-Box gerankt hat, nun aber nicht mehr. Der Tab „Fehlende Themen“ zeigt Themen,  die in News vorkommen, man aber nicht abdeckt. 

Screenshot des Newsroom im Trisolute Newsdashboard

Links zeigt das Tool welche Themen eine News-Box triggern, man selbst aber nicht besetzt, rechts zeigt es Themen, welche besetzt waren aber Ranking verloren wurde. (Quelle: newsdashboard.com)

Weiterer Datenansatz in der News-Optimierung

Im News Bereich ist man abhängig von den täglichen Ereignissen in der Welt. Aber, es gibt auch viele Themen und Events, die vorhersehbar sind, wie z.B. Wahlen oder Sportereignisse. Darüber hinaus gibt es Themen die im Moment ständig aktuell sind, wie z.B. Donald Trump, Nordkorea, Erdogan etc.. Sprich für diese Themen lohnt es sich eigentlich immer etwas zu produzieren, bestehende Artikel zu erweitern oder zu re-publishen.

Themenplanung aufgrund von Rankingzeiträumen

Mit Hilfe der API des Trisolute Newsdashboard kann man Keyword-Daten und deren Rankingzeiträume ziehen und spreichern. Mit Hilfe dieser Daten sieht man dann ganz genau wann und wie lange ein Thema ( z.B. Donald Trump) eine News-Box triggert. Dagegen kann man seine eigenen Rankingdaten legen, um herauszufinden wie lange man, von der möglichen Zeit in der es eine News-Box gab, diese auch besetzt.

Screenshot Datastudio mit Rankingdaten der Google Newsbox

Donald Trump hat 7 Tage eine Newsbox getriggert, diese Beispiel-Seite hat aber nur 1,09 Tage dafür gerankt (Quelle: Google Data Studio)

Dieser Ansatz ebenfalls bei gezielten Input in die Redaktion.

Fazit

Der richtige Umgang mit dem Thema Google News, ein darauf abgestimmtes Team, der Austausch zwischen SEO, Redaktion und Entwicklung sind ausschlaggebend für den Erfolg in der Google News-Box.

Macht man die Basics richtig (News Sitemap, News Keyword Tag & Headlines) hat man gute Grundvoraussetzung geschaffen für Rankings. Das richtige Tool und das Verständnis im Umgang damit,  die richtige Deutung von Daten und die Qualität der journalistischen Arbeit können hierbei noch mehr Auftrieb geben.

Nach vielen Gesprächen mit SEO Verantwortlichen in Publishing Bereich ist die grösste Herausforderung in den meisten Fällen, der Input und die Ueberzeugungsleistung in der Redaktion. Hier braucht es eine Redaktion, die keine Angst vor Daten haben sollte, sondern sie als Hilfsmittel zur Recherche verstehen. Daten die bei der Steigerung von Reichweite helfen, denn Reichweite ist heutzutage der „Money Maker“ im digitalen Publishing.

Egal ob das Geld über Display Werbung, Shop Integrationen, der Generierung von Leads oder über Native Advertising hereinkommt. Ohne Reichweite keine Ad-Impression, keine Conversions, keine Leads und keine Leser. Hier kann insbesondere Traffic über Suchmaschinen helfen, dessen grösster Teil neue User sind. Leser, die sich (wenn man sie gut behandelt) bei den loyalen Lesern der Startseite einreihen könnten.